PProfessionalisierung im Esportbereich geht in aller Regel einher mit der Nutzung von professionell erstellten Spielerverträgen, Sponsoringverträgen und professioneller Herangehensweise an Geldzahlungen, Sozialversicherung und Nachhaltigkeit. Durch meine Erfahrung im Esport-Bereich kann ich diese Verträge passend für das jeweilige Team erstellen und berücksichtige dabei natürlich Besonderheiten, Verhältnisse zu Streamern oder sonstige Einnahmen, beispielsweise von Twitch, YouTube, Werbung oder Turniergewinnen.

In meinem Shop gibt es zwei allgemein Vertragsmuster kostenlos zum Download. Selbstverständlich bedarf es bei diesen Mustern noch der individuellen Anpassung. Neben Sozialversicherungsrecht sind auch besondere Regelungen der einzelnen Ligen und/oder Spielebetreiber zu beachten. Im Rahmen der Finanzierung einer Esport Organisation sind zudem Turniereinnahmen, Einnahmen aus Influencer-Tätigkeiten sowie Einnahmen durch Streamingaktivitäten, wie auf Twitch, zu beachten, in ein faires Verhältnis zu setzen und juristisch sauber zu konstruieren.

Verträge sind zudem nicht das Ende der Professionalisierung. Professionalisierung muss in einer Esport Organisation auch gelebt werden, weswegen ich als Rechtsanwalt und Unternehmer nicht nur für die Erstellung von Verträgen zur Verfügung stehe, sondern im Rahmen von Coachings auch Beratung und Sicherheit für die Geschäftsführung biete.

Basierend auf den meinen letzten Posts zum Thema Influencer und Social Media, sowie die Kenntlichmachung…

Diesen Artikel aus der BZ (Boulevardzeitung aus Berlin) von gestern sollte ich vielleicht archivieren, wenn…

Die Deutsche Sporthochschule Köln untersuchte erstmalig in Deutschland das Trainings- und Gesundheitsverhalten von 1.200 Esportlerinnen…

Wie schon in diesem Artikel erläutert, ist Dreh- und Angelpunkt bei der Beurteilung, ob ein…

Esport-Spielerverträge
Date

19. Dezember 2018

Category

Angebote