“Stück Scheiße” ist eine Beleidigung

Letztes Jahr hatte das Landgericht Berlin damit Aufsehen erregt, dass es eine große Menge von “Kraftausdrücken” gegen die Grünen-Politikern Renate Künast als nicht beleidigend wertete. Siehe dazu diesen Artikel.

Jetzt revidierte sich die sehr umstrittene 27. Kammer des Berliner Landgerichts in 6 von 22 Fällen.

Als beleidigend eingestuft werden mit der neuen Entscheidung die Kommentare “Stück Scheisse”, “Schlampe”, “Drecks Fotze, “hohle Nuß, die entsorgt gehört und als Scndermüll”, “Schlamper“ und “Ferck du Drecksau”.

Die personenbezogenen Daten der Facebook-Nutzer, die diese Inhalte veröffentlicht haben, müssen nun durch den Internet-Konzern herausgegeben werden.

Zum Glück wird dieses Verfahren nun dem Kammergericht in Berlin vorgelegt. Die Rechtsmeinung dieser Kammer ist weiterhin alles andere als logisch. So würde es unter die Meinungsfreiheit fallen, Renate Künast als  “Pädophilen-Trulla”, “Pfui du altes grünes Dreckschwein …”, “Gehirn Amputiert” und “Sie alte perverse Drecksau!!!!!” zu bezeichnen.

Ähnliche Beiträge

Abonnieren
Mitteilung von
guest
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen

Wie kann ich Ihnen helfen? Das folgende interactive Formular führt Sie durch den Prozess, mich einfach und sicher zu kontaktieren!

0
Ich freue mich über Ihre Kommentare!x
()
x
×
\'Stück Scheiße\' ist eine Beleidigung ist ein sehr beliebter Beitrag und wurde 1 Mal auf Total geteilt
Jetzt mit Interessierten teilen!
Send this to a friend