in

Esport als Teil des Hochschulsports in Hannover?

Geschätzte Lesezeit: < 1 Minute

Dass der Hochschulsport der Leibniz-Uni seit Oktober erstmals zwei Kurse im E-Sport anbietet, liegt nicht zuletzt an Jannik Oppenborn (22). Der Lehramtsstudent hat eine Hochschulgruppe gegründet, die sich für die Interessen der E-Sportler einsetzt. „E-Sport ist mehr als nur zocken“, sagt er. Aber es gebe keine richtige Community oder einen Ort zum Treffen jenseits der Onlinewelt. Wenn die Gruppe weiter wächst, will Jannik gerne auch selbst Events auf die Beine stellen. Aber zunächst ist er auf den Hochschulsport zugegangen.

Melden

Dänemark: Sportanerkennung des Esport irrelevant; Vorbild für Deutschland?

Wie findest du den Artikel?

Mitwirkender

Posted by Marian Härtel

Marian Härtel ist spezialisiert auf die Rechtsgebiete Wettbewerbsrecht, Urheberrecht und IT/IP Recht und hat seinen Schwerpunkt im Bereich Computerspiele, Esport, Marketing und Streamer/Influencer. Er betreut Startups im Aufbau, begleitet diese bei sämtlichen Rechtsproblemen und unterstützt sie im Business Development.

Jahre an MitgliedschaftBestätigter NutzerCommunity ModeratorContent AuthorFan des Forum

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Loading…

0