Gestritten wird sich im E-Sport um vieles. Meist um nicht besonders wichtige Dinge. Man könnte meine, dass es dazu gehört, ob es eSport, Esport, oder E-Sports heißt.

Der Dudenverlag hat sich nun entschieden, denn ab heute ist das Wort offiziell im Duden zu finden. Und zwar mit folgender Schreibweise: Der E-Sport. Alternativ zu dem maskulinen Substantiv wird  auch das Neutrum „das E-Sports“ akzeptiert.

Der Verlag weicht damit von der internationalen Schreibweise ab, denn die Associated Press hat sich für „esports“ entschieden.

Ich bin dann jetzt also Rechtsanwalt mit dem Schwerpunkt E-Sport oder „E-Sport Anwalt“.

Marian Härtel ist spezialisiert auf die Rechtsgebiete Wettbewerbsrecht, Urheberrecht und IT/IP Recht und hat seinen Schwerpunkt im Bereich Computerspiele, Esport, Marketing und Streamer/Influencer. Er betreut Startups im Aufbau, begleitet diese bei sämtlichen Rechtsproblemen und unterstützt sie im Business Development.

0 0 Abstimmung
Artikelbewertung
Abonnieren
Mitteilung von
guest
0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen