Marian Härtel Neue Infos zum Status des Medienstaatsvertrages

Gerade überschlagen sich ein wenig die Informationen zum Medienstaatsvertrag in der Form des 23. Änderungsvertrages zum Rundfunkstaatsvertrag. Mich hat gerade eine sehr vertrauensvolle Quelle aus der Berliner Politik kontaktiert, die ich schon viele Jahre kenne und die intensiv in den politischen Beratungen und der Expertenkommission im Bereich des Rundfunkstaatsvertrages involviert ist.

Laut meines Bekannten gab es zu diesem Entwurf des Vertrages massive Kritik und Widerspruch, vor allem bezüglich der Fiktion der Rundfunkzulassung und der fragwürdigen Definition von Bagatellrundfunk. Es gibt aktuell wohl intensive Bemühungen in involvierten politischen Kreisen die Zulassung vollständig abzuschaffen. Wie weit dies möglich, bleibt abzuwarten, es momentan aber unklar wie die Neuregelung aussehen wird.

Da es gerade erst die Expertenanhörung gab, wird der ganze Entwurf eventuell noch einmal umgeschrieben. Das Schlechte daran ist, dass es unklar ist, ob es dieses Jahr noch was wird. Auf keinen Fall tritt laut meiner Quelle der Medienstaatsvertrag und somit die Änderungen beispielsweise zum Bagatellrundfunk dieses Jahr in Kraft…

An meinenInformationen in meinem aktuellen Video ändert dies jedoch nicht viel. Streamer, die entsprechende Briefe der Landesmedienanstalten bekommen, sollten am besten mit einem Rechtsanwalt sprechen und die Alternativen evaluieren. Diese könnten auch darin liegen, jetzt auszunutzen, dass viele Ländern die Gebühren für die Rundfunklizenzen zuletzt stark gesenkt haben! Dies sollte aber genau durchdacht werden.

Über Marian Härtel

Marian Härtel ist spezialisiert auf die Rechtsgebiete Wettbewerbsrecht, Urheberrecht und IT/IP Recht und hat seinen Schwerpunkt im Bereich Computerspiele, Esport, Marketing und Streamer/Influencer. Er betreut Startups im Aufbau, begleitet diese bei sämtlichen Rechtsproblemen und unterstützt sie im Business Development.

Ähnliche Beiträge