Bundestag: Sportausschuss beschäftigt sich mit Esport

0
11

Die Grünen machen in Sachen Esport ernst und bringen das Thema Esport am 28. November auf die Agenda des Sportausschusses.
Dazu liegt ein Antrag von Bündnis 90/Die Grünen (19/5545) vor. Die Sitzung unter Leitung von Dagmar Freitag (SPD) beginnt um 14 Uhr im Sitzungssaal 4.800 des Paul-Löbe-Hauses in Berlin und dauert drei Stunden.

Die Sitzung wird am Donnerstag, 29. November 2018, ab 18 Uhr zeitversetzt im Internet auf www.bundestag.de und auf mobilen Endgeräten übertragen werden.

Die Grünen wollen die Entwicklung des Esports fördern und gestalten. . Die Fraktion fordert die Bundesregierung unter anderem auf, die ehrenamtliche Arbeit in Vereinen mit E-Sport-Angebot anzuerkennen, den Esport in den Vorschriften über die Gemeinnützigkeit zu verankern und den Esport im Hinblick auf die Gemeinnützigkeit mit dem traditionellen Sport gleichzustellen.

Zugleich solle Deutschland zu einem attraktiven Ausrichterland für Esport-Veranstaltungen werden. Die Vergabe von Visa für E-Sportlerinnen und E-Sportler solle erleichtert werden, um sicherzustellen, dass sie zu E-Sport-Events in Deutschland einreisen und auch am längerfristigen Liga- und Trainingsbetrieb teilnehmen können.

Hat dir der Beitrag gefallen?

GAME e.V: Fokus zur Esportsbranche

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei