Weitere Nachrichten

  • Influencer Marketing und das Recht in Italien 4
    in

    Influencer Marketing und das Recht in Italien

    Folgender Artikel wurde ursprünglich von Andrea Rizzi von www.insightlegal.it erstellt und wird nach Absprache von mir hier in Deutsch und in angepasster Version veröffentlicht.  Im Juni 2019 entschied die Verbraucherschutzbehörde AGCM in Italien über den ersten Influencer-Marketing-Fall, an dem die italienische Flaggschiff-Airline Alitalia, die Modegruppe Aeffe (Inhaber der Marke Alberta Ferretti) und mehrere italienische Influencer beteiligt waren. AGCM untersucht […] Mehr

  • "Sponsored Post" reicht als Werbekennzeichnung nicht aus 5
    in

    “Sponsored Post” reicht als Werbekennzeichnung nicht aus

    Bereits in diesem Artikel habe ich mit der Frage auseinandergesetzt, ob der Terminus “Sponsored Post” in dem Sinne ausreicht, um den Anforderungen der Influencer-Rechtsprechung zu genügen. In den aktualisierten Social Media Hinweisen der Medienanstalten ist nun folgender Passus enthalten: Nach Auffassung der Medienanstalten sind die von YouTube, Instagram und Facebook zur Verfügung gestellten Werbekennzeichnungstools („Enthält […] Mehr

  • Influencer müssen Meinung nicht als Werbung kennzeichnen 6
    in

    Influencer müssen Meinung nicht als Werbung kennzeichnen

    Was eigentlich wie eine selbstverständliche Aussage in der Überschrift klingt und eventuell viele Leser ein wenig den Kopf kratzen lässt, ist in der aktuelle Phase, in der es schwer scheint, Influencern, Streamern und anderen medial aktiven Mandaten perfekte Ratschläge zu geben, vielleicht gar nicht so selbstverständlich. Mit eben dieser Begründung hat das Landgericht Hamburg aber […] Mehr

  • Landgericht Frankfurt a.M weicht Influencer-Rechtsprechung auf 7
    in

    Landgericht Frankfurt a.M weicht Influencer-Rechtsprechung auf

    Das Landgericht Frankfurt am Main hat sich gegen die überwiegende Mehrheit deutscher Land- und Oberlandesgerichte gestemmt und einen einstweiligen Verfügungsantrag gegen eine Influencerin zurückgewiesen. Mit Beschluss vom 24.06.2019 hat die 6. Kammer entschieden, dass bei einem Instagram-Account, bei dem die gewerbliche Tätigkeit offensichtlich sei, sich ein Verfügungsanspruch weder aus § 5a Abs. 6 UWG noch […] Mehr

  • OLG Frankfurt zu Influencer & Schleichwerbung 8
    in ,

    OLG Frankfurt zu Influencer & Schleichwerbung

    Empfiehlt ein Influencer ein Produkt, ohne den kommerziellen Zweck kenntlich zu machen, stellt dies verbotene getarnte Werbung dar, wenn er sich hauptberuflich mit dem Geschäftsbereich des Produkts beschäftigt und geschäftliche Beziehungen zu den Unternehmen unterhält, deren Produkte er empfiehlt.  Mit dieser Begründung untersagte das OLG Frankfurt am Main gestern  getarnte Werbung auf Instagram. Der vorliegende […] Mehr

  • Influencer: Bundesregierung will Neuregelung schaffen 9
    in ,

    Influencer: Bundesregierung will Neuregelung schaffen

    Die Rechtsprechung rund um Influencer ist zwar aktuell einem klaren Trend unterlegen, was man deutlich an diversen Posts bei mir auf dem Blog erkennen kann, trotzdem ist die Unsicherheit groß. Die gilt vor allem bzgl. der Abgrenzung zu nicht kennzeichnungspflichtigen Inhalten. Deswegen plant die Bundesregierung nun eine gesetzliche Neuregelungen zu dem Thema. Der Staatssekretär im […] Mehr

  • Kramp-Karrenbauer will Meinungsäußerung von Influencern begrenzen 10
    in ,

    Kramp-Karrenbauer will Meinungsäußerung von Influencern begrenzen

    Eigentlich versuche ich den Blog hier relativ frei von politischen Themen zu halten, denn sonst verzettelt man sich mit den Inhalten. Da nun aber Influencer, Streamer und YouTuber zu meinen Mandanten gehören, sei kurz einmal auf eine meiner Meinung nach kaum noch nachvollziehbare Reaktion der CDU-Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer hingewiesen. Diese sagte am Montag (laut der […] Mehr

  • Promotion mit Rabattcodes = Schleichwerbung? 11
    in ,

    Promotion mit Rabattcodes = Schleichwerbung?

    Vergleich zur Influencer-Schleichwerbung Vielfältig habe ich bereits im Blog über die aktuellen Urteile zu Influencer und Schleichwerbung geschrieben. Das kann man direkt über die Suche hier nachlesen. Dass das Thema andere Influencer, Streamer oder Esport-Teams ebenso betrifft, habe ich auch ausgeführt. Obwohl das Risiko wirklich sehr groß ist, eine Abmahnung zu erhalten und danach in […] Mehr

  • LG Hamburg zu Influencer Werbung und "Sponsored Content" 12
    in ,

    LG Hamburg zu Influencer Werbung und “Sponsored Content”

    Die Problematik von Influencer Schleichwerbung Das Landgericht Hamburg schließt sich dem Reigen der Urteile zu Influencer und Schleichwerbung an. Bislang hat nur das Landgericht München eine andere Tendenz gezeigt (eine Zusammenfassung gibt es in diesem Post). Interessant ist dabei, dass es in dem Urteil einmal NICHT um Instagram geht, sondern um ein interaktives Magazin für […] Mehr

  • Influencer: LG Frankfurt zur Frage der geschäftlichen Handlung 13
    in

    Influencer: LG Frankfurt zur Frage der geschäftlichen Handlung

    Der Reigen der Entscheidungen zum Influencer-Marketing reist nicht ab und nach dem Landgericht München gestern, wurde nun eine Entscheidung des Landgericht Frankfurt bekannt. In beiden Fällen dreht es sich auch um die Frage, ab wann ein bei einem Influencer eine geschäftliche Handlung vorliegt. Nur dann kann das UWG einschlägig sein. Dabei widerspricht das LG Frankfurt […] Mehr

  • Influencer: LG München entscheidet gegen Kammergericht und andere Landgerichte 14
    in

    Influencer: LG München entscheidet gegen Kammergericht und andere Landgerichte

    Die 4. Handelskammer des Landgerichts München I hat heute die Klage des Verbands Sozialer Medien e.V. gegen Cathy Hummels abgewiesen. Der VSW verlangte von Hummels, die als Influencerin einen Instagram-Account betreibt, Werbung für diverse Produkte bzw. Marken auf ihrem Account zu unterlassen, sofern diese dort nicht ausdrücklich als Werbung gekennzeichnet sind. Cathy Hummels  hat aktuell […] Mehr

  • Reicht "Sponsored Post" als Werbekennzeichnung? 15
    in ,

    Reicht “Sponsored Post” als Werbekennzeichnung?

    Aktuell habe ich einen Fall vorliegen, bei dem die Frage aufkommt, ob das Wort “Sponsored Post” als Werbekennzeichnung z.b. für Influencer ausreicht. Das geht natürlich einher mit der Entscheidung des Landgericht Heilbronn, welches ich in diesem Post besprochen habe. Zwar kann man in der heutigen Zeit, in der viele Personen bereits täglich mit der englischen […] Mehr

  • Landgericht Hagen zu Instagram und Influencer 16
    in ,

    Landgericht Hagen zu Instagram und Influencer

    So langsam sammelt sich bei der Frage der Influencer und Schleichwerbung eine beachtliche Menge an Gerichtsentscheidungen an. Ein Übersicht aller Posts dazu bei mir auf dem Blog findet man hier. Als neueste in der Riege der Entscheidungen, ordnet sich das Landgericht Hagen ein. Dieses bestätigte eine einstweilige Verfügung aus dem letzten Jahr und untersagte Schleichwerbung […] Mehr

  • Influencer: Einfach jeden Post mit Werbung kennzeichnen? 17
    in ,

    Influencer: Einfach jeden Post mit Werbung kennzeichnen?

    Nach den aktuellen Urteilen rund um Influencer, die ich in diesem Beitrag einmal ein wenig zusammengefasst habe, erreichten mich ein paar Fragen und Anmerkungen, dass man dann doch schlicht einfach jeden Post als Werbung kennzeichnen würde und schon wäre man aus dem Schneider. Im Fernsehen gäbe es ja auch “Dauerwerbesendungen”. Daher heute zum Thema einmal […] Mehr

Mehr laden
Congratulations. You've reached the end of the internet.