Beratung im Gamesrecht

Warum bin ich als Gamesanwalt geeignet?
Ich bin selbst Gamer seit ca. 1980 als ich meinen ersten Atari von meinen Eltern geschenkt bekommen habe. Später habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht. Im Jahr 1998 bin ich in die Gamesbranche eingestiegen und habe dabei viel gelernt und unzählige Kontakte aufgebaut.

Ich habe zunächst für Portale wie Krawall.de gearbeitet und danach mit Looki.de (ehemals JustGamers) ein eigenes Computerspielmagazin aufgebaut. Nach meinem Ausstieg bei Looki.de durch den Verkauf meiner Anteile an die Investoren habe ich geholfen Ad2Games mit aufzubauen und habe später über 8 Jahr lange das größte Werbenetzwerk für Computerspiele betrieben. Nebenbei habe ich mit OnLegends ein Lizenzhandelsunternehmers für Computerspiellizenz gegründet und war dabei sehr viel in Asien und Südamerika sowie auf allen großen Konferenzen weltweit aktiv.

Mein gesamter Lebenslauf kann auf dem Portal LinkedIn eingesehen werden.

Publishing Verträge
Als Rechtsanwalt hatte ich stets einen großen Fokus auf die Betreuung von Entwicklern von Computerspielen.

Als Entwickler von Computerspielen, vor allem als Indieentwickler, ist es aktuell immer schwerer, mit seiner Kreation tatsächlich Geld zu verdienen. Dies gilt auch angesichts der Verfügbarkeit einiger Indieplattformen wie Itch.io oder dem Versuch des Epic Stores Indieentwickler anzulocken. Entscheidet man sich dafür, ein Spiel über einen Publisher zu vermarkten, ist oft Vorsicht geboten. In Publishingverträgen können zahlreiche Stolpersteine lauern, die die spätere Vergütung, die Finanzierung, die Pflichtenverteilung und Weiteres betreffen. Mit über 10 Jahren Erfahrung im Gamesbereich kann ich die Erstellung oder Überprüfung derartiger Verträge effektiv anbieten und dabei natürlich auch Verträge in englischer Sprache überprüfen.

Durch meine Tätigkeit als Unternehmen für die OnLegends GmbH, die sich auf die Vermittlung von Spiellizenzen von Asien nach Europa und von Europa nach Südamerika spezialisiert hatte, habe ich einen großen Erfahrungsschatz mit Publishing- und Lizenzverträgen überall auf der Welt sammeln können, weswegen ich nicht nur reine Rechtsberatung anbieten, sondern auch bei der Optimierung von Verhandlungsergebnissen für Entwickler behilflich sein kann.

Lizenzverträge
Lizenzverträge sollten eigentlich das Handwerkszeug der meisten Medienunternehmen und somit auch von Spieleentwicklern und Spielepublishern sein.

Sie werden benötigt, um redaktionelle Inhalte zu veröffentlichen, Grafiken zu verwenden, aber natürlich auch, um Werke Dritter anzubieten, beispielsweise als Verlag, als Publisher oder als Softwarehändler. Im Regelfall werden Lizenzverträge auch benötigt, um eigene Werke herzustellen, beispielsweise wenn Codebestandteile oder sonstige Werke von Dritten hergestellt und im eigenen Werk benutzt werden sollen. Durch über 10 Jahre Erfahrung als Rechtsanwalt kann ich schriftliche Verträge für die IT- und Medienbranche rechtssicher gestalten. Durch meine unternehmerische Tätigkeit als Lizenzvermittler mit der OnLegends GmbH, habe ich mir zudem die Erfahrungen erworben, wie faire Bedingungen für Lizenzverträge aussehen verfüge zudem über umfangreiche Kontakte und Erfahrungen im asiatischen und südamerikanischen Markt.

Meine umfangreichen juristischen Erfahrungen im deutschen und internationalen Urheberrecht befähigen mich zur juristisch korrekten Überprüfung von Lizenzverträgen aller Art ebenso, wie zur Erstellung neuer Verträge. Dabei werde ich stets das Budget und das Interesse des Mandanten im Auge behalten und selbstverständlich meine viele Jahre währende Erfahrung als Unternehmer einfließen lassen.

AGB- und Datenschutzerklärungen
Veröffentlicht man sein Spiel selber, benötigt man in aller Regel Allgemeine Geschäftsbedingungen. Aufgrund sehr umfangreicher, vielfältiger und komplizierter Rechtsprechung, notwendiger Aufklärung von Verbrauchern und der stets präsenten Abmahngefahr, sollte eine professionelle Erstellung in Betracht gezogen werden. Anders als bei Standard-Onlineshops ist bei Spielepublishern oder Browserspielen die Verwendung von Generatoren meist nicht möglich, da die Rechtsfragen zu speziell sind. In der Vergangenheit habe ich umfangreiche Erfahrungen darin gesammelt, AGB-Erstellung und Beratung zu kombinieren, um weder gekünstelte Rechtstexte erstellen zu müssen, noch Mandanten das Tagesgeschäft zu erschweren.

Gleiches gilt für die Erstellung von Datenschutzerklärungen. Während es dafür auch bereits gute Standardtexte gibt, sollten diese – zumindest kurz- überflogen werden. In besonderen Fällen oder wenn als Unternehmen/Freelancer die Notwendigkeit besteht, Datenschutz auch im Geschäftsalltag anzuwenden, kann ich die Erstellung von Rechtstexten, mit Aufklärung von Mitarbeitern und Optimierung von Betriebsabläufen effektiv kombinieren.

Unternehmensgründung
Ich bin darin spezialisiert, Unternehmen in der Gründungsphase zu unterstützen. Dies gilt besonders für Spieleentwickler, von denen ich bereits zahlreichen in Fragen der Gesellschaftsform, der Förderung, bei Investment oder bei Publishingverträgen unterstützt habe.

Die eigene Selbstständigkeit beginnt meist mit der Planung des Unternehmens, in der ich mit den Mandanten die verschiedenen Möglichkeiten bespreche, Vor- und Nachteile evaluiere und die notwendigen Schritte bespreche. In der eigentlichen Gründungsphase helfe ich bei der Kommunikation mit Behörden, der Erstellung von Gesellschafterverträgen und sonstigen Dokumenten wie Arbeitsverträgen oder anderen Standardwerken. Auch Beratungen im Bereich Investment oder ausgefallene Dinge wie Slicing Pie Vereinbarungen sind für mich keine Besonderheit. Ich begleite Mandanten dabei durch alle Schritte, wobei es für mich selbstverständlich ist, stets fair und offen auch Kosten und Alternativen anzusprechen.

Bei der Unternehmensgründung gilt es vielfältige Aspekte zu beachten.  Aufgrund meiner langjährigen Erfahrung als Unternehmer kann ich Mandanten nicht nur juristisch mit Rat und Tat zur Seite stehen, sondern kann auch in vielfältigen Fragen des Business Development behilflich sein. Dabei werde ich für einen Mandanten stets vollumfänglich tätig sein, Vor- und Nachteile in Gesprächen abwägen und dadurch einen unübertroffenen Mehrwert liefern. Dies ist mir möglich, da ich nicht nur über fast 20 Jahre Erfahrung in der Medienbranche verfüge und international sehr gut vernetzt bin, sondern da ich ein großes persönliches Interesse am IT- und Medienbereich aufweise. Umfangreiche Erfahrungen mit Publishing-Plattformen wie Steam, den PlayStore, GoG oder den Epic Store verhelfen mir ebenso Spieleentwickler und Publisher einen rechtssicheren und erfolgreichen zu ermöglichen.

Meine Vorteile liege also darin, dass ich nicht nur Verträge und Dokumente erstellen kann, ohne dass mir zahlreiche Fachbegriffe erklärt werden müssen. Ich kann vielmehr proaktiv auf Risiken und Probleme hinweisen und meine Erfahrung aus der Gamesbranche weitergeben, weswegen ich effektiver als andere Rechtsanwaltskanzleien in diesem Bereich arbeite.